Allg. Geschäftsbedingungen

Schullandheim Bennewitz

Waldwinkel 2
04828 Bennewitz

Tel.: 03425/817716
Fax.: 03425/810415

E-Mail: kontakt@schullandheim-bennewitz.de

1. Anmeldung

Die schriftliche bzw. Online-Anmeldung für einen Aufenthalt im Schullandheim Bennewitz hat vorerst den Status einer Anfrage. Unsere Mitarbeiter werden die Verfügbarkeit des gewünschten Termins prüfen und sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Eine Reservierung gilt als verbindlich, sobald Sie den von uns zugesandten Nutzungsvertrag für den entsprechenden Zeitraum unterzeichnet und mit Stempel Ihrer Einrichtung versehen, an uns (per Fax oder Brief) zurückgesandt haben. Erhalten wir eine Ausfertigung der Vereinbarung nicht innerhalb von 4 Wochen zurück, erlischt Ihre Reservierung. Ihre Angaben auf der Anmeldung werden von uns elektronisch erfasst und nur für betriebsinterne Zwecke verwendet.

2. Änderung der Teilnehmeranzahl

Veränderungen in der Teilnehmerstärke sind dem Schullandheim spätestens bis 7 Tage vor Anreise mitzuteilen. Erfolgt dies nicht, sind für den ersten Tag gemäß der angemeldeten Teilnehmerzahl alle Kosten für Verpflegung durch den Nutzer zu tragen.

3. An- und Abreise

Die Anreise ist ab 9.30 Uhr möglich. Am Abreisetag sind die Zimmer bis 8.30 Uhr zu räumen. Das Verbleiben im Gebäude ist wegen anstehender Reinigungsarbeiten bis 10 Uhr möglich, bei Abreise am Mittwoch bis 9 Uhr. Hinweis: Bettwäsche, Hausschuhe, Federmappe, Leim, Schere, Hefter und ggf. Gummistiefel sind mitzubringen. Soll Bettwäsche von unserer Einrichtung zur Verfügung gestellt werden, ist dafür eine Entgelt von 5,00 € pro Person zu entrichten.

4. Entgelte/Zahlungsweise

Auszug aus der Entgeltordnung des kommunalen Eigenbetriebes "WeiterbildungsAkademie des Landkreises Leipzig": Für die Nutzung des Schullandheimes werden Entgelte erhoben. Zur Zahlung des Entgelts pro Person sind die Nutzer, bei Minderjährigen deren gesetzliche Vertreter, verpflichtet. Die Entgelte für den Aufenthalt sind 14 Tage nach Rechnungseingang auf das Konto des Schullandheims zu überweisen. Barzahlung in der Einrichtung ist nicht möglich.

Es gilt die aktuelle Entgeltordnung des kommunalen Eigenbetriebes "Weiterbildungsakademie des Landkreises Leipzig" vom 26.08.2013. Maßgeblich sind die bei den Projekten ausgewiesenen Entgelte pro Besucher (in €).

Im Entgelt sind die folgenden Leistungen enthalten:

  • Projekte zu den vereinbarten Themen (vormittags bis etwa 12.00 Uhr)
  • Übernachtung (ohne Bettwäsche)
  • Vollverpflegung für die Aufenthaltsdauer
  • Anreisetag: Mittagessen, Vesper, Abendbrot
  • Komplette Tage: Frühstück, Mittagessen, Vesper, Abendbrot
  • Abreisetag: Frühstück
  • Nutzung des Geländes und der vorhandenen Spielgeräte

Nicht im Entgelt enthalten sind:

  • fakultative Nachmittagskurse
  • Materialkosten der durchgeführten Projekte
  • Eintrittspreise

Zusammensetzung der Entgelte:

Aufenthalte von Schulklassen

1. Objektnutzung pro Nacht

1. Nacht 400,00 €
2. Nacht 300,00 €
jede weitere Nacht 250,00 €Bettwäsche, pauschal pro Person 5,00 €

2. Projekte pro Gruppe

Projekt (bei einem 3-Tages-Aufenthalt) 150,00 €
Projekt (bei einem 5-Tages-Aufenthalt) 300,00 €
Projekt (halbtags - ohne Übernachtung) 100,00 €Material kostendeckend

3. Fakultative Kurse
pro Gruppe und UE 30,00 €

4. Verpflegung pro Person

Kinder Erwachsene und
Jugendliche ab 16 J.
Frühstück 3,00 € 4,00 €
Mittagessen 3,50 € 3,50 €
Vesper 1,50 € 2,50 €
Abendbrot 3,00 € 4,00 €
Vollverpflegung 11,00 € 14,00 €

5. Ermäßigungen

Über Ermäßigungen entscheidet der Direktor der Weiterbildungsakademie.

6. Dauer und Kündigung des Nutzungsvertrages

Die Kündigungsfrist für den Nutzungsvertrag beträgt 8 Wochen vor Antritt der Reise. Wird diese Frist nicht eingehalten, hat der Vertragspartner die vollen Übernachtungskosten zu tragen.

7. Haftung

Das Schullandheim verpflichtet sich, dem Nutzer die genannten Nutzungsgegenstände in einem betriebs- und funktionsfähigen sowie unfallsicheren Zustand zur Verfügung zu stellen. Es haftet für Schäden während des Aufenthaltes, die seitens des Schullandheims durch schuldhafte Unterlassung der Instandhaltungspflicht dem Nutzer gegenüber entstehen.

Der Nutzer haftet für alle durch unsachgemäßen Umgang mit den Einrichtungsgegenständen auftretende Schäden. Erkennbare Mängel und Schäden sind der Leitung des Schullandheims sofort anzuzeigen. Insbesondere sind die Eltern der Kinder darüber zu belehren, dass bei Beschädigung durch Bettnässen die der Einrichtung entstehenden Kosten (evtl. Neuerwerb bzw. Reinigung von Matratze, Kopfkissen oder Stepp-/Wolldecke) durch den Verursacher zu tragen sind.

Der Nutzer verpflichtet sich, die Sicherheits- und Brandschutzbestimmungen einzuhalten. Dazu gehört auch insbesondere das Rauchverbot in allen zur Verfügung gestellten Räumen.

Allg. Geschäftsbedingungen für private Nutzung

1. Gegenstand des Nutzungsvertrages

Voraussetzung für eine Nutzung des Schullandheims Bennewitz für private Zwecke ist ein Vertrag mit dem Schullandheim Bennewitz, vertreten durch Thomas Friedrich, Betriebsleiter der WeiterbildungsAkademie des Landkreises Leipzig.

2. Pflichten des Rechtsträgers

Der Rechtsträger verpflichtet sich, dem Nutzer die genannten Nutzungsgegenstände in einem betriebs- und funktionsfähigen sowie unfallsicheren Zustand zu übergeben und die Sicherheit der Nutzungsgegenstände zu gewährleisten.

3. Pflichten des Nutzers

Der Nutzer verpflichtet sich, die ihm zur Nutzung übergebenen Nutzungsgegenstände schonend und pfleglich zu behandeln und alles zu tun, um das ihm anvertraute Eigentum vor Schäden zu schützen. Auftretende Mängel und Schäden sind dem Rechtsträger sofort anzuzeigen. Die Kosten für die Behebung von nachweislich durch den Nutzer verursachte Beschädigungen werden diesem in Rechnung gestellt.

Der Nutzer verpflichtet sich, die Sicherheits- und Brandschutzbestimmungen einzuhalten. Dazu gehört auch insbesondere das Rauchverbot in allen zur Verfügung gestellten Räumen. Im Rahmen der Nutzungsordnung verpflichtet sich der Nutzer, den Weisungen der verantwortlichen Mitarbeiter des Rechtsträgers (Leiter der Einrichtung, Hausmeister, Küchenkraft etc.) Folge zu leisten.

Der Nutzer verpflichtet sich, keine Veränderungen ohne die Genehmigung des Rechtsträgers an den Nutzungsgegenständen vorzunehmen oder diese an Dritte weiterzugeben oder zu überlassen.

Der Nutzer ist verpflichtet, nach Ablauf der festgelegten Nutzungszeit die Nutzungsgegenstände in einem ordnungsgemäßen und sauberen Zustand zurückzugeben.

4. Nutzungsentgelt/Zahlungsweise

Auszug aus der Entgeltordnung des kommunalen Eigenbetriebes "WeiterbildungsAkademie des Landkreises Leipzig":

Für die Nutzung des Schullandheimes werden Entgelte erhoben. Das Nutzungsentgelt wird dem Nutzer in Rechnung gestellt. Die Entgelte sind 14 Tage nach Rechnungseingang auf das Konto des Schullandheims zu überweisen.

Es gelten die folgenden Entgelte (in €):

Nutzung durch Privatpersonen:

private Nutzung (ohne pädagogische Betreuung und Verpflegung) Pauschale für eine Nacht 300,00 €
private Nutzung für jede weitere Nacht (ohne pädagogische Betreuung und Verpflegung) Pauschale für eine Nacht 200,00 €
Durchführung von Projekttagen pro Gruppe (ohne Verpflegung) halbtags 100,00 €
Bettwäsche pro Bett 5,00 €

Sonderveranstaltungen / Familienfreizeit über Ostern, Pfingsten, Himmelfahrt, Weihnachten, Jahreswechsel

Es gelten folgende Konditionen:

Mindestaufenthalt 3 Nächte
Selbstversorgung und Selbstreinigung

Entgelte:

erste 3 Nächte insgesamt 1000,- € pauschal
jede weitere Nacht 250,- €

5. Schadenshaftung

Der Rechtsträger haftet für Schäden, die durch schuldhafte Unterlassung der Instandhaltungspflicht des Rechtsträgers dem Nutzer gegenüber während der Nutzungszeit entstehen. Der Nutzer haftet für Schäden, die von seinen Mitgliedern, Gästen und Besuchern schuldhaft an den Nutzungsgegenständen verursacht werden.

6. Dauer und Kündigung des Nutzungsvertrages

Der Nutzungsvertrag beginnt und endet mit Ablauf der festgelegten Nutzungszeit. Die Kündigungsfrist für diesen Vertrag beträgt 8 Wochen vor der Nutzungszeit. Wird die Frist nicht eingehalten, hat der Nutzer 50% der vereinbarten Kosten zu tragen.


nach oben